Unverpackt Mainz im „Gründer Millieu“

20. Februar 2017, Der Mainzer

Zeitschriftenartikel als PDF Download EINKAUFEN GANZ ANDERS: VERPACKUNG BITTE MITBRINGEN Der Inhaber passt nicht recht ins eher hippe Gründer-Milieu, seine Geschäftsidee ist ungewöhnlich, aber sie funktioniert: Majid Hamdaoui verkauft Bio-Lebensmittel »unverpackt«. Majid Hamdaoui begann mit dem BrotPosten am Frauenlobplatz. Dort haben seit 2012 Brot und Backwaren vom Vortag eine zweite Chance: statt in der Tonne landen sie in der Tüte. …

Wie kommt Plastik ins Meer?

19. Januar 2017

Wie kommt Plastik ins Meer? Die Antwort ist einfach. Die Umstände sind vielseitig. Plastik wird durch Zuflüsse ins Meer getrieben Plastik wird von Schiffen im Meer „entsorgt“ Plastik wird vom Ufer ins Meer geweht Unser Beitragsbild stammt von Nele Prinz. Aus einem Artikel von Utopia. Plastik im Meer ist eine Bedrohung für Meerestiere. Laut NABU sind unter anderem Vögel und …

Unser Vorbild ist Tamino (7)

9. Januar 2017

Unser großes Vorbild ist unser kleinster Kunde. Er heisst Tamino und ist sieben Jahre alt. Er kommt alle zwei Wochen mit seiner Mama bei uns einkaufen. Jetzt hat er mir sein Gespartes anvertraut. Tamino möchte Unverpackt Mainz finanziell unterstützen. Er hat mich am 07.12.16 im SWR Radio Interview gehört. Ich habe gesagt: „Wenn meine Jahresbilanz 2016 zu schlecht ausfällt, muss …

Fröhliche Weihnachten und ein frohes neues Jahr

19. Dezember 2016

Das Jahr geht zu Ende und vom Sa 24.12. bis zum Mi 28.12. machen wir eine Pause. Wir wünschen Dir und allen unseren treuen Kunden besinnliche aber auch fröhliche Weihnachten. Und ein glückliches, erfolgreiches neues Jahr. Dein Unverpackt-Mainz-Team Majid, Imane, Stephan, Katja, Can, Ronja und Peter

Spendenaktion für Sozialstation

9. Dezember 2016

Spendenaktion zugute des Fördervereins der Sozialstation Heidenrod e.V.: Dank Ursula Fischer und unseren Kunden, konnten wir gestern 80,00€ an den Förderverein überweisen. Frau Fischer hat Zuziehbeutel und Taschen in verschieden Größen genäht: aus Stoffen, die früher mal Gardinen, Bettlagen, Tischdecken, Servietten und sogar Krawatten waren. Die Materialien sind nicht aus Bio-Rohstoffen und mehrfach vor und nach dem Nähen gewaschen worden. …

Gutscheinaktion

23. November 2016

Am Freitag wartet auf alle unsere Kunden eine besondere Gutscheinaktion anlässlich des Blackfriday. Erhalte für 40€ Gutscheine und zahle nur 35€. Diese Aktion gibt es nur am Freitag 25.11.2016.

Europäische Woche der Abfallvermeidung

22. November 2016

Wir machen mit: bei der Europäische Woche der Abfallvermeidung. Gemeinsam mit anderen Unverpackt Läden. Initiatorin unseres gemeinsamen Plakates ist Marie von Unverpackt Kiel. Reduce, reuse, recycle. Wir und alle anderen Unverpacktläden beginnen ganz am Anfang der Einflussnahme um weniger Müll zu haben. Nämlich am Punkt Eins der sogenannten „3R“-Methode: reduce, reuse, recycle. Wir reduzieren unnötigen und vermeidbaren Abfall soweit möglich. …

Crowdfunding für Unverpackt Frankfurt

15. November 2016

Mit deiner Hilfe kann vielleicht bald ein Unverpackt-Laden in Frankfurt entstehen. Aktuell läuft eine Crowdfunding-Kampagne von Christina Henkel, die unseren Workshop besucht hat. Auch Majid ist im Kampagnienvideo mit dabei. Unterstütze die Kampagne mit einem freien Betrag oder wähle ein Dankeschön. Unverpackt Frankfurt auf Startnext unterstützen Wer steht hinter dem Projekt? Hinter „Unverpackt Frankfurt“ stehen Christine Henkel und Daniel Hikisch. …

Unverpackt Gründung dreimal erfolgreich

2. November 2016

Unverpackt Gründung dreimal erfolgreich: unser Workshop erleichtert den Weg zum eigenen Laden. Bettina Meudt aus Wiesbaden, Betina Will aus Darmstadt sowie Heike Mack aus Landau haben innerhalb der letzten zwölf Monate unseren Gründerworkshop besucht. Zwei von dreien waren bereits vorher sicher, einen Unverpackt Laden eröffnen zu wollen. Praxisworkshop bei Ladenbetrieb: Die Teilnehmerinnen erhielten Einblick in die Theorie und hospitierten auch …

Verpackungsfrei einkaufen

11. Oktober 2016, Südwestrundfunk

Verpackungsfrei Einkaufen: wie geht das eigentlich? Der Aufschnitt in Plastikfolie eingelegt, das Müsli gleich doppelt verpackt und sogar die Paprika eingeschweißt – Lebensmittel einzukaufen ohne körbeweise Plastik mit nach Hause zu nehmen, ist in herkömmlichen Supermärkten ein Ding der Unmöglichkeit. Ein Laden in Mainz stellt sich gegen diesen Trend und bietet Essen und Getränke zum Selbstabfüllen an. Vier Millionen Kilo …