Unsere Bio Buchweizen Familie

4. September 2016, Ernährung , Gesundheit

Buchweizen ist ein aussergewöhnlich: er schmeckt und heißt wie ein Getreide, ist aber keines. Bei uns lernt ihr die ganze Buchweizenfamile kennen:

  • Buchweizen geröstet
  • Buchweizenehl
  • Buchweizen Flakes
  • Buchweizengrütze
  • Buchweizenflocken

Wir bei Unverpackt Mainz bieten Buchweizen ohne lästige Einwegverpackung an. Ihr könnt kaufen soviel oder sowenig Ihr mögt.

buchweizenmehl

Wozu ist Buchweizen gut? Sechs Fakten:

  1. kein Getreide, deshalb gluten- und lektinfrei
  2. liefert hochwertiges Eiweiss
  3. senkt den Blutzuckerspiegel
  4. hilfreich gegen Krampfadern
  5. reguliert den Cholesterinspiegel
  6. fördert Entgiftung

Kein Getreide, deshalb glutenfrei
Buchweizen ist ein Knöterichgewächs und somit frei von Gluten und Weizenlektinen.

Lieferant für hochwertiges Eiweiss
Buchweizen liefert alle acht essentiellen Aminosäuren in einem günstigeren Aminosäureprofil und ist reich an hochwertigen Nähr- und Vitalstoffen.

Senkt den Blutzuckerspiegel
Für Diabetiker: der regelmäßige Verzehr von Buchweizen ist eine sichere, leichte und preiswerte Möglichkeit, den Blutzuckerspiegel zu senken.

Wirksam gegen Krampfadern
In Buchweizen steckt ausserdem Rutin: dieses stärkt die Blutgefässwände und so auch die Kapillarwände – Krampfadern und Hämorrhoiden wird vorgebeugt.

Buchweizen reguliert den Cholesterinspiegel
Buchweizen liefert Ballaststoffe, sowie Lezithin. Beides hilft bei der Regulierung des Cholesterinspiegels. Lezithin verhindert, dass die Darmschleimhaut Cholesterin resorbiert, stattdessen wird es einfach ausgeschieden.

Fördert die Entgiftung
Lezithin ist auch ein wichtiger Nährstoff für Leberzellen. Diese brauchen Lezithin für ihre Hauptaufgabe – der Entgiftung des Körpers. Somit hilft der Buchweizen auch der Leber, gesund und leistungsfähig zu bleiben.

buchweizengrütze

Quellen: